Archive for the ‘Color Box’ Category

Fimo Classic Farben

6. Februar 2010

Die letzte Woche (und ein paar Tage davor) habe ich mit Farben mischen verbracht. Wobei ich nicht die ganze Zeit damit beschäftigt war – es waren  jeden Tag nur ein paar Farben –  denn ich war nebenher auch schrecklich erkältet. Es war eine ziemliche Fleißarbeit, die aber auch Spass gemacht hat, denn ich wusste, am Ende habe ich Farben und Farbmischrezepte en masse, was ja einige Vorteile hat. Zum einen sehe ich die Farben dann schon im gebackenen Zustand,  zum anderen vergesse ich keine Farbmischrezepte mehr und kann mit Farbkombinationen herumspielen, bis ich die richtige gefunden habe. Vorbild war auch diesmal wieder „Polymer Clay Color Inspirations“ von Lindly Haunani und Maggie Maggio und speziell die im Buch beschriebenen Pivot Tiles. Die Pivot Tiles sind Farbmusterplatten, auf denen eine Farbe mit Schwarz, Weiss, Grau und den zwei benachbarten Farben im Farbenkreis gemischt wird, so dass auf der Platte dann 3×4 Farbtöne zu sehen sind. Allerdings wollte ich noch mehr Farbtonabstufungen, also habe ich mich für einfache Farbstreifen entschieden. Es gibt ja einige Fimo Classic Farben, aber um das ganze einigermassen sinnvoll zu gestalten und mir Arbeit zu sparen, habe ich mich auf sechs Farben beschränkt. Das Braun habe ich mit dazugenommen, denn ich mag Olivgrün sehr und das Grau habe ich aus Schwarz und Weiß zusammengemischt, deshalb hat es die Nummer 90. Ich habe also die sechs Farben von oben mit Weiss, Grau, Schwarz und zwei anderen Farben gemischt und so hatte ich nun für jede Farbe fünf Streifen. Auf die Rückseite habe ich die Mischverhältnisse geschrieben, ausserdem hat jede neue Farbton eine neue Nummer bekommen, z.B. hat der hellste Grünton die Nummer 50d (grün=5, weiss=0).

Auch wenn schon einige schöne Farben dabei sind, die Streifen sind vor allem als Referenz für spätere Farbmischungen gedacht. Nun kann ich mir viele, viele andere Farbtöne zusammenmischen, indem ich die Farben auf den Streifen, mit Weiss, Gelb oder anderen Farben mische. Das habe ich getan und für jede Farbe von oben 12 neue Farbtöne gemischt.

Jetzt bin ich schon ganz zufrieden damit. Natürlich ist mein Sammlung beliebig erweiterbar, ein paar Brauntöne werd ich noch mischen und  auch noch so ein paar einzelne Teile mit anderen Fimo Classic Originalfarben machen. Das ganze werde ich wohl auch noch mit Kato Polyclay wiederholen aber jetzt habe ich erstmal genug vom Farben mischen und kümmer mich wieder um das Kreative.

I spend the last week (and a few days before) with color mixing (I used Fimo Classic). I wasn’t busy constantly – only a few colors per day- because I had a terrible cold. It was a quite effort, but I had fun too – I knew I’ll have many new colors and color recipes at the end, which has some benefits. On the one hand I can see the colors in cured state, on the other hand I won’t forget any color recipes and I can play with color combos until I’ll find the right one. Even this time „Polymer Clay Color Inspirations“ by Lindly Haunani and Maggie Maggio served as a model, especially the Pivot Tiles. The Pivot Tiles are color mixing tiles as sample, for these a color will be mixed with white, black, grey and the neighboring colors on the color wheel. Finally, you’ll get a tile with 3×4 hues. But I wanted more hues, so I decided to make simple color stripes. There are a couple of  Fimo Classic colors but I wanted to save work, so I only used six colors. I added the brown because I love olive greens and a grey hue. (picture 1)

So I began to mix each of the six colors with white, grey, black and two other hues. On the back of the stripes I wrote the ratios and every new color got a number, for example the brightest green has the number 50d (green=5, white=0). (picture 2)

Even if there are nice colors, the color stripes serve as references. Now I can mix many, many nice colors by mixing the colors on the stripes with white, yellow or other colors. I done it and now I have twelve further colors of each of the six original colors. (picture 3)

Now, I’m happy. Of course, my collection is expandable as you wish, I’ll mix a few brown hues and make some tiles with other Fimo Classic colors. I want to repeat this with Kato Polyclay some day. But now I’m tired of this and I’ll make some creativ things.

Advertisements

Color Inspirations

31. Oktober 2009

Vor kurzem habe ich mir das Buch „Polymer Clay Color Inspirations“ von Lindly Haunani und Maggie Maggio gekauft und  ich bin total begeistert. Nun will ich mir ein Kistchen mit Farbtafeln, Mischrezepten usw.  zusammenstellen. Bisher habe ich meine Farben immer so Pi mal Daumen zusammengemischt, nachher wusste ich dann natürlich das Rezept nichtmehr. Das soll sich jetzt endlich ändern und im Buch sind soviel Anregungen, dass es ein Vergnügen wird, mit den Farben herumzuspielen. Als erstes habe ich Farbstreifen gemacht, darauf ist die Farbe wie sie aus der Packung kommt und mit Weiss gemischt, im Verhältnis 3:1, 1:1 und 1:3.

Lately I bought the book ‚Polymer Clay Color Inspirations‘ by Lindly Hounani and Maggie Maggio and I’m absolutely delighted. Now, I want to assemble a box with color charts, color mixing receipts etc.. So far, I mixed my colors off the top of one’s head, after this I couldn’t remember the receipt, of course. This should get changed  and in the book are so many suggestions, this will be a pleasure to play with the colors. First I made color stripes, on these are the package colors and the colors mixed with white, in relations 1:3, 1:1, 3:1.

Farbstreifen

Ich habe dann versucht, die Farbstreifen anhand der Grautöne von dunkel nach hell zu ordnen. Ich hab mich vorrangig nach den Originalfarben gerichtet. Es ist zwar nicht ganz genau aber es ist eine Orientierung. Ich habe hauptsächlich Fimo Classic dazu genommen, FS bedeutet Fimo Soft.

Then, I tried to sort the color stripes by their grey shades from dark to bright. Primarily, I aligned it by the package colors. It’s not very exactly but it’s an orientation. Generally, I used Fimo Classic colors, FS means Fimo Soft.

Farbenwert